Freizeittipps

Oldtimertreff

Jeden Mittwoch im Sommer treffen sich Oldtimer- und Motorradbegeisterte auf dem kulturhistorischen Freizeitgelände „Tyrolen“ einer fast original erhaltenen, damals der Nähe zur USA nachempfundenen Treffpunkte der „Elvisanhänger“ aus den Fünfziger Jahren. Das Gelände ist nur etwa 1800 m in südlicher Richtung vom Haus entfernt.

Des weiteren bietet Tyrolen im Sommer diverse weitere Veranstaltungen bzw. Konzerte. Näheres finden Sie unter www.tyrolen.se bzw. bei Facebook unter „Muskelrock pa Tyrolen““

Angeln und Natur

Schwimmen, baden, toben oder paddeln sie im 300m entfernten See „Salen“, mit seiner weit reichenden Flachwasserzone, ein Erlebnis für Kleinkinder oder Nichtschwimmer. Ein zum Haus gehörendes 1-er und 2-er Kanu können unentgeltlich benutzt werden. (bitte mit dem anderen Haus abstimmen; Schwimmwesten für Kinder sind vorhanden)
Angler können sich auf Hecht, Barsch, Bachforelle, Saibling und Braxen freuen. Hierfür benötigen Sie lediglich eine Fiskekort (Angellizenz). Diese erhalten Sie in den Touristenbüros, den Tankstellen, den Kiosken, den Postfilialen oder einem Jagd-/Angelladen.

Oder machen sie eine kleine Erkundungstour mit dem Auto in die abwechslungsreiche Landschaft Südschwedens. Nach Göteborg sind es z.B. rund 215 km, nach Öland rund 170 km und zur Astrid Lindgren Welt in Vimmerby rund 150 km.

Schweden ist wunderschön, heißt es in der Werbung, ein »Märchenland im Norden«, titelt ein Hochglanzmagazin.
Was steckt hinter diesen „Sprüchen“. Etwas wird ja dran sein, wenn so viele Urlauber alljährlich den Weg gen Norden auf sich nehmen, nicht um zum Nordkap durchzubrausen, sondern um immer wieder in dieselbe Gegend, in dasselbe Ferienhaus zu fahren. Bis sich manche eines Tages gar dort niederlassen, erst nur für den Sommer, dann irgendwann für immer. Eine Erklärung liegt auf der Hand: Es gibt einfach viel weniger Menschen und viel mehr Raum. Wer aus den mitteleuropäischen Ballungsgebieten anreist, spürt das sofort.

Schon nach kurzer Zeit stellt sich angesichts der spärlichen Inseln, roter, gelber und blauer Holzhäuser inmitten dichter Nadelwälder am Rand von Birkenhainen und kleinen Seen mit Schilf am Ufer ein ungemein entspannendes Gefühl ein.
Es ist das Gefühl der Freiheit, der Einsamkeit, das so wohltuend auf Körper und Seele wirkt. Hektik ist ein Fremdwort, das Leben geht seinen geruhsamen Gang. Abgesehen von den drei größten wirken die anderen schwedischen Städte wie Zufluchtsorte der Entspannung. Das 25 km entfernte Växjö ist eine von diesen kleineren Städten. Mit ihren 80000 Einwohnern zählt sie hier im Süden allerdings schon zu den größeren Städten.
Hier finden sie alles, was der Mensch so braucht oder auch nicht braucht. Växjö gilt gemäß einer Auswertung des Senders BBC aus dem Jahre 2000 als Europas grünste Stadt („Europas grönaste stad“). Die größte Attraktion des Landes aber ist die Natur.
Sanfte Hügel mit vielen darin eingebetteten Seen und Flüssen, fruchtbare Kulturlandschaften in Mittelschweden und im Süden und an den Küsten die Felsbuckel der Schären mit einladenden Fischerdörfern.